eBay Gebühren

eBay ist die bekannteste Verkaufsplattform im Internet weltweit. Jedoch müssen hierbei Gebühren gezahlt werden, wenn man selber verkaufen möchte. In den Gebühren ist grundsätzlich immer die gesetzliche Mehrwertsteuer enthalten.
Es gibt die Angebotsgebühr, die immer dann fällig wird, wenn für einen Artikel mehr als 1 Euro Startgebühr erhoben wird. Sie wird nicht zurückerstattet.
Des Weiteren gibt es eine Verkausfprovision, die immer dann fällig wird, wenn ein Artikel erfolgreich bei eBay versteigert wurde. Sie richtet sich nach der Höhe des Verkaufspreises. Sollte ein Artikel auslaufen, ohne dass ein Gebot vorliegt oder das ein Sofort-Kauf erfolgte, fällt keine Gebühr an.

Zum Schluss gibt es noch die gebührenpflichtigen Zusatzoptionen, die die Auktionen besser hervorheben sollen. Es gibt Optionen wie Galeriebilder und Untertitel, mit denen die Aufrufe des Angebotes gesteigert werden. Diese Zusätze sind frei wählbar und müssen nur gezahlt werden, wenn man sie auch in Anspruch nimmt.