GMX MediaCenter: So werden Urlaubsfotos heute verarbeitet

Nach dem Urlaub weiß man oft nicht wohin mit den Fotos. Sie sind zu schade, um auf einer Festplatte zu verstauben. Das Entwickeln der Bilder ist zudem Oldschool. Sie sollen am besten jederzeit von unterwegs abrufbar sein, um sie gleich Freunden und Verwandten zeigen zu können. Das GMX MediaCenter unterstützt diese Option und bieten nebenher weitere Möglichkeiten die Fotos zu optimieren.

Die Speicherfunktion

Das MediaCenter von GMX stellt eine Cloud mit einem Speicher von 6 GB bereit. So können bereits im Urlaub volle Speicher geleert werden und somit neuer Platz für weitere Aufnahmen geschaffen werden. Die 6 GB können von allen GMX-Nutzer kostenfrei verwendet werden. Der Vorteil besteht darin, dass der Zugriff auf die Daten von überall möglich ist. Damit können nicht nur Fotos zwischengespeichert werden, sondern auch andere wichtige Daten. Der Upload der Fotos kann zudem automatisch eingestellt werden. Der Ordner mit den gespeicherten Fotos kann nach Bedarf auch für andere Nutzer freigegeben werden. So können beispielsweise Familienmitglieder schneller einen Blick auf die Bilder werfen. Auch das Teilen über die sozialen Netzwerke ist mit einem Klick möglich.

GMX MediaCenter: So werden Urlaubsfotos heute verarbeitet

Die Bildbearbeitung

Das MediaCenter von GMX stellt nicht nur einen Cloudspeicher bereit, sondern bietet des Weiteren die Möglichkeit, die hochgeladenen Fotos zu bearbeiten. Das MediaCenter stellt drei verschiedene Bearbeitungstools bereit. Diese können in Form einer App direkt auf das Gerät heruntergeladen und zum Bearbeiten der Fotos genutzt werden. Die erste App ist Prisma (iOS , Android). Die Bilder können mit wenigen Schritten in Kunstwerke verwandelt werden. Die App arbeitet mit verschiedenen Filtern, sodass das Bild eine neue Optik bekommt. GMX empfiehlt außerdem Adobe Photoshop Lightroom (iOS , Android). Die App ist die professionelle Variante der Bildbearbeitung. Sie stellt zahlreiche Funktionen bereit. Es lohnt sich die verschiedenen Bereiche auszuprobieren. Die letzte App ist Autodesk Pixlr (iOS , Android). Hiermit lassen sich die Bilder mit einem Text unterlegen. Gleichzeitig können Collagen erstellt werden und andere kleinere Spielereien unternommen werden.

( via )