Google-Features für externe E-Mail-Adressen

Für Nutzer des hauseigenen E-Mail-Dienstes Gmail hat Google eine neue Funktion ausgerollt

Mit dem neuen Feature Gmailify ist es möglich Yahoo- und Hotmail/Outlook.com-Konten so in Gmail einzubinden, dass der Nutzer alle googlespezifischen Features wie Sortierung, Suche oder Spam-Schutz nutzen kann, ohne seine bisherige E-Mail-Adresse aufzugeben.

Bislang ist dazu allerdings die Nutzung der Gmail-App für Android-Geräte vonnöten. Ob das Feature in Zukunft auch über die iPhone- und Web-App des Gmail-Angebots verfügbar sein wird, verrät Google bislang nicht. Wohl aber, dass geplant ist, die neue Funktion auch für weitere externe E-Mail-Anbieter anzubieten.

Google-Features für externe E-Mail-Adressen

Bislang war es bereits möglich externe E-Mail-Konten per POP3- und IMAP-Schnittstelle abzurufen und so all seine E-Mails innerhalb von Gmail zu verwalten. Neu ist Gmailify insofern, als dass Sortierungen, über die Adresse verschickte oder aus dem Account gelöschte Nachrichten jetzt in das externe Konto zurücksynchronisiert werden.

Nicht betroffen von dem neuen Feature sind bislang allerdings bei Yahoo bzw. Hotmail/Outlook.com gespeicherte Adressbücher. Nutzer von Gamilify nutzen für den Versand von Nachrichten ausschließlich ihr Google-Adressbuch. Sollte der Nutzer hier also Bedarf haben, muss er doch noch manuell Daten verschieben. Sowohl Yahoo, Hotmail und Outlook als auch Google-Mail bieten zu diesem Zweck allerdings ausgereifte Export- und Import-Funktionen an.

Wer also gerne seine E-Mails in einem Gmail-Konto bündeln möchte, ohne die eigentlichen Accounts unsortiert verkommen zu lassen, der sollte sich das Feature spätestens ansehen, wenn es auf weitere E-Mail-Provider erweitert wird.

( via )