Nutzen Sie die selbstreinigende Kraft Ihres GMX-Postfachs!

Vermutlich brauchen Sie Ihr GMX-Postfach regelmäßig privat, geschäftlich, für Online-Bestellungen oder den Empfang von Newslettern. Obwohl großzügig bemessen, ist der verfügbare Speicher des Postfachs immer begrenzt. Sicher wollen Sie nicht irgendwann eine wichtige E-Mail verpassen, weil der Speicher Ihres Postfachs für deren Empfang nicht mehr ausreichte. Müssen Sie ja auch nicht! 

VERSCHIEBEN SIE ES EINFACH!

Das Löschen von überflüssigen und veralteten Nachrichten ist ein Muss, wenn man kein Mailmessie werden will. Aber Achtung: Gerade Spamnachrichten, die förmlich nach dem Mülleimer schreien, sollte man besser in den Spamordner verschieben! Markieren Sie E-Mails wahlweise als Spam oder Kein Spam. Folgsam wird Ihr GMX-Postfach dann nach und nach stubenrein! Denn das Postfach von GMX kann sich merken, wer der Absender von Spam ist und erkennt in Spam wiederholte Textmuster.

GEBEN SIE DIE ORDNUNG VOR! 

Legen Sie Ordner an! Für Ihre Ordner können Sie in den Ordnereinstellungen Aufbewahrungszeiten wählen. Dann werden dorthin verschobene E-Mails automatisch nach einer von Ihnen bestimmten Zeit gelöscht und nehmen keinen Speicherplatz mehr weg. 

SACHE DER (FILTER)EINSTELLUNG

Verschieben Sie eine E-Mail einmalig manuell aus dem Posteingang in einen Ihrer Ordner, können Sie dabei gleich entscheiden, ob E-Mails dieses Absenders von nun an immer dorthin sortiert werden sollen. Dazu klicken Sie die Option "automatisch verschieben" an, hinter der sich die Filtereinstellung des Postfachs von GMX verbirgt, und weisen dem Absender seinen Ordner zu. Mittels Editieren können Sie E-Mails alternativ auch nach deren Betreff verschieben. Schon gehorcht Ihr GMX-Postfach aufs Wort!

GELÖSCHT!

Können Sie sich nach dem Aufräumen Ihres GMX-Postfachs von einigen E-Mails doch nicht endgültig trennen? Dann werfen Sie noch einen Blick zurück in den Ordner Gelöscht. Vielleicht macht das Wiedersehen ja Freude. Ist aber auch dort die Aufbewahrungszeit abgelaufen, sind die E-Mails unwiederbringlich verschwunden. Dann lassen Sie es lieber gleich bleiben und sagen zum Löschen für immer "Nie" ...