Outlook.com

Microsoft kündigt Dark Theme Modus für Outlook an

Microsoft kündigt Dark Theme Modus für Outlook an

Das Software Unternehmen Microsoft, ansässig in Redmond im Bundesstaat Washington in den Vereinigten Staaten, hat angekündigt seinem Service "Outlook.com" die Möglichkeit eines Dark Theme Modus zu geben. 

Dark Theme

Nachdem Microsoft bereits auf Windows 10 der App "Mail" einen Dark Theme Modus bereitstellte, wollen sie nun auch Outlook.com-Nutzern diese Möglichkeit zur Verfügung stellen. 
Unter einem Dark Theme Modus versteht man, dass die Nutzeroberfläche nicht, wie üblich, hauptsächlich weiß gefärbt ist, sonder schwarz. Dies hat vor allem nachts den Vorteil, dass die Nutzer nicht mehr so stark geblendet werden. 

Release Datum unbekannt

Ein Mitarbeiter des Outlook-Teams hat verraten, dass der Dark Theme Modus intern bereits getestet wird. Man arbeite bei Outlook schon länger an der neuen Funktion und verändere die genauen Farbgebungen der Nutzeroberfläche immer wieder.  ...mehr about Microsoft kündigt Dark Theme Modus für Outlook an

Rollout der neuen Outlook.com-Oberfläche gestartet

Rollout der neuen Outlook.com-Oberfläche gestartet

Outlook.com erhält in den nächsten Wochen einen neuen Look. Microsoft hat kürzlich das Rollout der neuen Oberfläche gestartet. User müssen dabei die Neuerung nicht gesondert installieren, da das Update automatisch innerhalb der nächsten Wochen stattfindet. Das neue Outlook.com-Design gleicht hierbei stark dem Office 2016 Design. Ebenfalls wurde an eine verbesserte Integration von Skype und mehr Optionen zur Personalisierung der gesamten Oberfläche gedacht. Außerdem enthält das neue Outlook.com ein Schnellmenü, über welchem der User auf die wichtigsten Einstellungen zugreifen kann. ...mehr about Rollout der neuen Outlook.com-Oberfläche gestartet

Beta-Version integriert Tabs in Outlook.com - Update 2018

Bei Microsoft war man lange kein Freund von Tabs. Das scheint sich nun geändert zu haben. Neben zahlreichen anderen Änderungen bringt ein für den Frühjahr 2018 geplantes Update Tabs in zahlreiche Microsoft-Anwendungen. Das Programm, das mit dem Namen “Sets” getauft wurde, können Nutzer bereits jetzt in einer Beta-Version des Online E-Mail Programms Outlook.com ausprobieren. Weil die Tabs noch nicht in der regulären Variante integriert sind, müssen interessierte Nutzer noch auf den Button zur Beta-Variante klicken. Dieser findet sich in der oberen rechten Ecke bei Outlook.com. Damit wird eine Funktion aktiviert, mit der E-Mails in Tabs geöffnet werden können. Diese gehören allerdings nicht zum Browser, sondern sind eine Art Unter-Tabs im Outlook-Tab. ...mehr about Beta-Version integriert Tabs in Outlook.com - Update 2018

Wieder freier Speicher bei Microsoft Outlook

Microsoft Outlook.com - Filter - Sortieren nach

Der Speicher bei einem E-Mail Konto ist begrenzt. Die Daten werden online auf dem Server des Anbieters gespeichert und jeder Anbieter vergibt seinen Kunden nur einen begrenzten Speicherplatz, um E-Mails und deren Anhänge speichern zu können. Ist der Posteingang ein Mal voll, so können keine neuen E-Mails mehr empfangen werden, der Absender erhält dann eine automatische Nachricht, dass der Posteingang voll ist. ...mehr about Wieder freier Speicher bei Microsoft Outlook

Outlook Premium: Ende der Betaphase

Outlook Premium: Ende der Betaphase

Outlook.com Premium wurde im Herbst 2016 von Microsoft als Betaphase eingeleitet. Hierbei handelt es sich um einen Premiumdienst des bekannten Webmaildienstes. Dieser Premiumzugang ist momentan nur US-Nutzern gewährt. Zur internationalen Veröffentlichung ist bislang nichts bekannt.

Welche Vorteile bringt der Premiumdienst von Outlook.com?

Der Premiumdienst stellt drei signifikante Vorteile zur Verfügung. ...mehr about Outlook Premium: Ende der Betaphase

Neues Update von Outlook für iOS bringt Add-Ins-Unterstützung

Neues Update von Outlook für iOS bringt Add-Ins-Unterstützung

Eine Neuerung, die schon lange von vielen Kunden gewünscht war und nun endlich mit einem Update zur Verfügung gestellt wurde: die Add-Ins in Microsoft Outlook für iOS sind endlich da. Nun kann die App von Microsoft auch mit anderen Herstellern verknüpft werden, um bequem Daten und Inhalte zwischen den Apps zu übertragen. Bisher gibt es die App nur unter iOS für Kunden von Office 365, bald soll das Update allerdings auch unter Android erscheinen. Wer Outlook am Mac benutzt, kann in der Preview-Version bereits die Add-Ins nutzen, in der Windows-Version sind sie schon fester Bestandteil des Programms. ...mehr about Neues Update von Outlook für iOS bringt Add-Ins-Unterstützung